Dynamic Precision Weighing: Challenges and Innovations

Die Fähigkeit, Produkte auf ihrem Weg entlang der Produktionslinie zu wiegen und dabei jederzeit präzise Resultate zu liefern, ist ein entscheidender Bestandteil des Qualitätskontrollprozesses. Angesichts branchenspezifischer Eichvorschriften ist Präzision ein absolutes Muss. Dieses White Paper erläutert die Funktionsweise von dynamischem Wägen und die verwendete Technologie.

Bei der Evaluierung einer dynamischen Wägelösung erweist es sich als hilfreich, nicht nur die zugrunde liegende Technologie zu verstehen, sondern auch zu prüfen, wie sich die Technologie in Ihren Produktionsprozess einbinden lässt. Es geht darum, wie diese Technologie das Zusammenspiel von Produktionsdurchsatz, erforderlicher Standardabweichung der Wägeresultate und Produktabstand ermöglicht. Diese Faktoren sind miteinander verknüpft und können zur Schaffung einer optimalen Lösung für jede beliebige Produktionslinie aufeinander abgestimmt werden.

Dieses White Paper analysiert die Beziehung zwischen den drei genannten Faktoren sowie die verschiedenen Technologien, die zu diesem Zweck eingesetzt werden können: DMS-Wägezellen, Wägezellen mit elektromagnetischer Kraftkompensation (EMFR) und sogar Röntgeninspektionssysteme ermöglichen die schnelle und präzise Bestimmung des Produktgewichts. Anschließend werden die verschiedenen Umgebungseinflüsse beschrieben, die sich negativ auf die Präzision eines dynamischen Wägesystems auswirken können. Zur Berechnung des Endresultats unter Berücksichtigung solcher Umgebungseinflüsse kommen sowohl externe Sensoren als auch leistungsfähige Softwarealgorithmen zum Einsatz.

Zum Abschluss erläutert das White Paper, wie auch die Weiterentwicklung anderer Technologien zu Innovationen im Bereich der dynamischen Wägetechnik beitragen kann – von Verbesserungen in der Mikroprozessor-Technologie bis hin zu Werkstoffen, die eine robustere Systemkonstruktion ermöglichen. Laden Sie jetzt das neue White Paper herunter, um mehr zu erfahren.