How Contract Packers Ensure Food Safety Standards

Viele Markeninhaber in der Lebensmittelindustrie verlassen sich auf Lohnverpacker (Co-Packing), um grundlegende betriebliche Funktionen wie Produktion, Verpackung oder Etikettierung und Kennzeichnung auszulagern. Lohnverpacker sind auf die Handhabung verschiedener Marken, Produkte und Formate spezialisiert. Das bedeutet, dass Markeninhaber nicht in den Umbau ihrer vorhandenen Industrieanlagen investieren müssen und stattdessen auf das Fachwissen und die Dienstleistungen spezialisierter Verpackungsunternehmen zählen können. Doch wie schaffen es Lohnverpacker, bei der Produktion unterschiedlicher Marken an einer Produktionslinie mit zahlreichen Artikelwechseln pro Tag die Lebensmittelsicherzeit zu gewährleisten?

In unserem allerersten Expertengespräch zum Thema Lebensmittelsicherheit („Food Safety Exchange Expert Talk“) spricht Ton Knipscheer, Vorstandsmitglied der European Co-Packers Association (ECPA), mit der freischaffenden Journalistin Jenny Eagle darüber, wie Lohnverpacker die mit der Erfüllung von Standards zur Lebensmittelsicherheit verbundenen Herausforderungen meistern. Er gibt außerdem einen Ausblick auf die Zukunft des Lohnverpackungssektors in Europa. 

 

Die Rolle der Lohnverpacker in der Lebensmittelindustrie