How to Conduct Virtual Factory Acceptance Tests (vFATs)

In Zeiten gesellschaftlicher Distanzierung und einer sich wandelnden operativen Landschaft werden Fernlösungen immer wichtiger. Das OpX Leadership Network hat vor kurzem Best Practices und Führungsrichtlinien veröffentlicht, die sich mit den kritischen Anforderungen bei der Durchführung von virtuellen Werksabnahmeprüfungen (vFATs) befassen.

Die Covid-19-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Fähigkeit, bestimmte geschäftskritische Aufgaben zu erfüllen. Einige Prozesse, die früher als normale, alltägliche Aufgaben durchgeführt werden mussten, sind nicht mehr möglich. Andere können nur noch mit starken Einschränkungen ausgeführt werden. Dies gilt für Factory Acceptance Tests (FATs), weshalb neue Methoden zur Durchführung von FATs realisiert werden. Dank moderner Kommunikations- und Verbindungstechnologien ist es möglich, die FAT virtuell durchzuführen, indem es den Unternehmen für Konsumgüter (CPG) ermöglicht wird, mit dem OEM und den Geräten aus der Ferne zu interagieren. Um ein erfolgreiches VFAT durchzuführen, sind jedoch zusätzliche Überlegungen zur ordnungsgemäßen Durchführung erforderlich. Die Best Practices und Führungsrichtlinien des OpX Leadership Network sollen bei der Planung und Durchführung von vFATs helfen.

Die Führungsrichtlinien unterstützen bei der Planung eines vFAT, informieren über technologische Anforderungen und erklären, was beim Testprozess zu beachten ist. Für jeden Schritt stehen Checklisten zur Verfügung, die Ihnen helfen, die Verantwortlichkeiten und Zeitpläne im Auge zu behalten.

In vielen Ländern wird der Lockdown bereits schrittweise gelockert. Bedeutet dies, dass virtuelle FATs nur eine vorübergehende Lösung sind und in Zukunft nicht von Dauer sein werden? Das OpX Leadership Network geht davon nicht aus. Bryan Griffen, Direktor für Industriedienstleistungen, PMMI, sagt in einer kürzlich veröffentlichten Erklärung: "Die Pandemie hat es erforderlich gemacht, neue Methoden zur Durchführung von FATs zu etablieren, die wahrscheinlich zu Standardverfahren in der Arbeitsweise nach der Pandemie werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Website des OEM-Magazins.