Overcoming Meat, Poultry and Seafood Production Challenges

Die Hersteller von Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchten sehen sich in ihren Produktionslinien einem großen Druck ausgesetzt. Die Aufrechterhaltung eines hygienischen Produktionsbereichs, die Einhaltung strenger Vorschriften und Standards und die Maximierung der Betriebszeit sind nur einige der wichtigsten Herausforderungen in der Branche.

Ein robustes Metallerkennungsprogramm kann dazu beitragen, einen Teil dieser Belastungen abzubauen. Hier sehen wir uns die fünf größten Herausforderungen an, denen sich die Hersteller von Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchten gegenübersehen, und wie diese bewältigt werden können, während gleichzeitig die Effizienz der Produktionslinie verbessert wird.

1. Reduzierung des Produktabfalls

Es gibt immer ein gewisses Maß an Produktabfällen in der Lebensmittelproduktion, insbesondere wenn kontaminierte oder nicht konforme Produkte aussortiert werden. Bei Fleisch-, Geflügel- und Meeresfrüchteherstellern können die Lebensmittelabfälle bei der Untersuchung auf Metallverunreinigungen höher sein als üblich. Dies liegt daran, dass Metalldetektoren Schwierigkeiten haben, hohe Empfindlichkeitsniveaus aufrechtzuerhalten, ohne dass es zu einer gewissen Fehlauslösung kommt. Dies ist besonders häufig bei der Inspektion von gekühlten, nassen oder gefrorenen Lebensmitteln der Fall, da der unterschiedliche Feuchtigkeits- und Salzgehalt ein Signal ähnlich wie bei Metallverunreinigungen erzeugen kann - etwas, das als "Produkteffekt" bekannt ist.

Es sind jetzt innovative Metalldetektionssysteme verfügbar, die eine mehrfache gleichzeitige Frequenz- und Produktsignal-Unterdrückungstechnologie verwenden, um "falsche" Signale auszublenden und die Ablehnung eines "guten" Produkts praktisch auszuschließen.

2. Maximierung der Produktivität

Produktionsausfälle haben große Auswirkungen auf die Lebensmittelherstellung. Bei hohen Durchlaufraten und engen Zeitplänen zählt jede Sekunde, wenn eine Produktionslinie stillsteht. Daher müssen die Produktionsanlagen so effektiv wie möglich arbeiten, um minimale Ausfallzeiten zu gewährleisten.

Intuitive Gruppierung innerhalb moderner Metalldetektoren reduziert die Einrichtungszeit bei Produktwechseln, indem eine breite Palette von Produkten in der gleichen Einstellung untersucht werden kann. Die Zustandsüberwachung bietet eine frühzeitige Warnung vor potenziellen Fehlern, so dass Probleme während geplanter Ausfallzeiten behoben werden können, anstatt ungeplante Stillstände zu verursachen. Die integrierte OEE-Berichterstellung (OEE = Overall Equipment Effectiveness) dokumentiert die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Qualität eines Metalldetektors als Teil der Gesamtleistung der Produktionslinie.

3. Einhaltung von Standards

Alle Lebensmittelhersteller unterliegen strengen Normen, Vorschriften und Gesetzen, um sicherzustellen, dass ihre Produkte sicher und von hoher Qualität sind. Es ist wichtig, dass an allen kritischen Kontrollpunkten geeignete Produktinspektionsgeräte installiert werden, um die Vorgaben der Sorgfaltspflicht zu erfüllen und die Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen aufrechtzuerhalten.

Zum Schutz des Bedienpersonals während des Produktionsprozesses und zur Unterstützung sicherer Wartungspraktiken können Metalldetektionssysteme mit bruchsicheren Rundkantenschutzvorrichtungen, Sicherheitsventilen und geschützten Ein- und Ausführrollen ausgestattet werden, die das Risiko von Fingerabdrücken beseitigen.

4. Aufrechterhaltung einer hygienischen Produktionslinie

Fleisch-, Geflügel- und Meeresfrüchtehersteller müssen strenge Hygienestandards erfüllen, um sowohl die Lebensmittelsicherheit als auch die Qualität zu gewährleisten. Das Risiko einer biologischen Kontamination in Anlagen, die tierische Proteine verarbeiten, kann durch den Einsatz von Geräten, die zur Unterstützung anspruchsvoller Hygieneverfahren entwickelt wurden, verringert werden.

Die meisten Metalldetektoren können für den Betrieb in rauen Umgebungen konstruiert und gebaut werden und sind nach dem IP69K-Standard versiegelt, um die Hygieneanforderungen zu erfüllen. Darüber hinaus können die Fördersysteme eine offene Winkel-Eisen-Rahmenkonstruktion, spezielle Hygienefüße, ultra-hygienische Transportbänder mit versiegelten Kanten und Schweißverbindungen sowie Bandheber umfassen, um eine schnelle und effektive Reinigung zu ermöglichen.

5. Schutz des Rufs und der Marke des Unternehmens

Die Kontamination von Lebensmitteln kann katastrophale Folgen für die Hersteller haben. Nicht nur, indem sie die Verbraucher in Gefahr bringt, sondern auch durch die Auswirkungen, die dies auf ihre Marke und ihren Ruf haben kann.

Leistungsfähige Inspektionsgeräte gewährleisten, dass die Produkte frei von Kontamination sind und für die Verbraucher stets sicher und von hoher Qualität bleiben. Die fortschrittlichsten Metalldetektoren können bis zu 50 Prozent kleinere unregelmäßig geformte Metallverunreinigungen erkennen als herkömmliche Metalldetektoren, so dass die Hersteller sicher sein können, dass ihre Produkte für die Verbraucher sicher und von hoher Qualität sind.